Home - Angebot - Yogatherapie

Was ist Yogatherapie?

Die Yogatherapie, Ayurveda & die moderne Medizin verbinden die traditionellen Erfahrungswissenschaften Yoga und Ayurveda mit den modernen Wissenschaften der funktionellen Anatomie. Dabei sollte man die Wechselwirkungen von Körper, Geist, Atem, Ernährung und Lebensweise anerkennen und sich über deren Auswirkungen auf den Gesundheitszustand bewusst sein, was einen wichtigen Teil der Genesung ausmacht und eine Grundvoraussetzung für die Therapie ist!

 

In der Yogatherapie werden klassische Yogatechniken auf konkrete Beschwerden hin angewendet, wobei sie nach Absprache mit der Schulmedizin und anderen Naturheilverfahren kombinierbar ist, um so den Heilungsprozess zu unterstützen, Lebensqualität zu erhöhen und zu mehr innerer Ruhe und Gelassenheit zu führen. Sie ist ein gesundheitsorientiertes Lebensstilkonzept für alle Menschen, die – jederzeit und überall – selbst etwas für sich tun wollen. Dieses Konzept schafft die Voraussetzung für einen ruhigen und klaren Geist.

 

Wie geht man bei einer Yogatherapie vor?

 

In der Yogatherapie steht der Mensch als Individuum im Mittelpunkt. Bei einem ausführlichen Vorgespräch versucht man zu erkennen, welche Umstände, Verhaltensweisen oder Gewohnheiten den Gesundheitszustand aus dem Gleichgewicht gebracht haben. Es geht darum, die Ursachen für Beschwerden zu finden, die z.B. durch Fehlhaltungen des Körpers, einseitige Arbeits- und Lebensweisen, organische Ausstrahlungen oder muskuläre Ungleichgewichte verursacht werden können. Aber auch psychische und soziale Aspekte wie Stress, Mobbing, Ängste oder unterdrückte Gefühle können eine Rolle spielen und so z.B. die Ursache für Rückenschmerzen sein.

 

Nach diesem Vorgespräch wird ein persönliches Yogaprogramm ausgearbeitet in welchem die Körper, Atem und Meditationsübungen individuell auf den Klient und seine Bedürfnisse abgestimmt werden. Dieses individuelle Programm kann dann entweder unter Betreuung in einer Privatstunde im Studio oder auch selbstständig zuhause durchgeführt werden. Die Yogatherapie kann stehend, liegend, sitzend und/oder in Bewegung erfolgen.

 

Durch die zusätzliche regelmässige selbständige Übungspraxis zuhause – die ich nur wärmstens empfehlen kann – verstärkt der Übende die positiven Wirkungen der Yoga-Therapie, die er in der betreuten Stunde erfährt.

Je nach Alter, Gesundheitszustand und Lebenssituation kann diese Yogapraxis ganz unterschiedlich aussehen. Durch das selbständige Üben erhält man die Möglichkeit, sich wirksam selber zu helfen. Der heilende Weg des Yoga soll den Menschen vor allem von Beschwerden befreien und setzt auf Selbstverantwortung.

 

Ziel der Yogatherapie?

 

Langjährige Erfahrung mit der Yogatherapie und wissenschaftliche Studien zeigen, welche Resultate bereits erreicht wurden und weiterhin erreicht werden können:

 

• Innere Ruhe finden
• Gelassenheit erlangen
• Klarheit gewinnen
• Konzentrationsfähigkeit steigern
• Achtsamkeit üben
• Unterstützung im Umsetzen persönlicher Ziele
• Verspannungen lösen
• Rückenschmerzen lindern
• Blutdruck positiv beeinflussen
• Körperwahrnehmung schulen
• Schmerzreduktion unterstützen
• Abwehrkräfte stärken
• Stressbedingte Symptome vermindern
• Ängste verringern

 

Ich arbeite nach den Grundprinzipien der Wissenschaft des Ayurveda und mit dem neuesten anatomischen Wissen und bin ausgebildeter Klang-Yogatherapeut.

 

Yogatherapie ist sowohl für absolute Yoga-Anfänger als auch für erfahrene Übende geeignet.

 

 

newsletter

Preise Yogatherapie

kontakt

Kontakt