Restorative Yoga

Erholung vom stressigen Alltag

Eine Restorative Yoga Stunde wird in einer kleinen Gruppe praktiziert, um so die Haltungen und Optionen zu deren Verbesserung massgeschneidert auf jeden einzelnen Teilnehmer zeigen zu können und ausführen zu lassen. Es werden Hilfsmittel wie Polster, Blöcke, Decken und Sandsäcke eingesetzt. Positiver Nebeneffekt dabei ist, dass die Atmosphäre in dieser Klasse ruhiger und entspannter ist, als bei grösseren Yogaklassen.

 

Wir Menschen brauchen die Entspannung als Gegenpol zu all den Belastungen, mit denen wir täglich konfrontiert sind, und um die ständig aufgebaute Anspannung lösen zu können. Meistens ist unser Selbstwertgefühl mit der von uns erbrachten Leistung verknüpft. Unsere Welt ist voll mit „Tun“ und es gibt wenig Zeit für das „Sein“.

 

Es kann einen grossen positiven Einfluss auf die Qualität unseres Lebens haben, wenn wir uns einmal mit dem Zustand des puren Seins zufrieden geben und wenn wir lernen, uns in diesem Zustand zu entspannen.

 

Beim Restorative Yoga gilt:

 

Der kleingeistige Irrglaube, immer alles stemmen zu müssen, weicht einer grossmütigen Leichtigkeit des Seins.

 

Oder mit anderen Worten gesagt:

 

Restorative Yoga ist ein heiliger Akt der Ruhe, bei dem wir eine Pause machen und uns für einen Moment von der Welt zurückziehen können.Die Herausforderung beim Restorative  Yoga ist es, mit seiner eigenen Tiefe, mit seinem wahren Sein in Kontakt zu kommen – was erst geschehen kann, wenn der Körper vom Alltag abtaucht, wir vollkommen loslassen können und der Geist zur Ruhe gekommen und hundertprozentig zentriert ist.

 

Restorative Yoga kann zu jeder Zeit praktiziert werden, am Tag oder am Abend. Es ist besonders schön am Ende des Tages, um diesen zu einem Abschluss zu bringen. Am Abend praktiziert verhilft Restorative Yoga zu einem tiefen ruhigen Schlaf.

 

Restorative Yoga am Morgen kann wiederum sehr erfrischend sein und die Lebensgeister wecken.

 

Restorative Yoga bringt den Prana – Körper ins Gleichgewicht. Wir lernen richtig zu atmen und unser Knochengerüst so auszurichten, dass die Muskeln in die korrekte Position kommen. Es wird empfohlen, Restorative Yoga mindestens einmal wöchentlich für eine Stunde zu praktizieren. Man sollte genügend Zeit haben, ungestört sein und am besten danach keinen Termin wahrnehmen müssen.

 

Restorative Yoga  unterrichte ich an folgendem Tag:

 

Dienstag, 20:00 – 21:30 Uhr

Im suburb Yoga in Zürich Oerlikon

 

„Restorative  Yoga“ ist für jeden geeignet – man braucht keine Vorkenntnisse.